Kontaktinfo

Kanu-Verleih Grossenwieden

Tel.: 05152-2465

Mobil: 0151-56920320

Email: info @ growi-kanu.de

Wetteronline

Wer ist online

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Großenwieden


Großenwieden ist ein ruhiges Weserdorf mit einer langen Geschichte und interessanten Perspektiven, besonders für Familien mit Kindern. Es liegt verkehrstechnisch gut angebunden 20 Autominuten von Hameln und 15 Minuten von Rinteln entfernt und ist ein Stadtteil von Hessisch Oldendorf, 5 Autominuten. Dort befindet sich auch ein Haltepunkt der Bahnlinie Hameln – Bünde (Westfalen).

Ohne Durchgangsverkehr direkt an der Weser gelegen ermöglicht Großenwieden in wunderschöner, ruhiger Umgebung eine gute Wohnqualität. Der Weserradweg hat hier eine seiner schönsten Streckenabschnitte. Die ausgeprägten Aktivitäten von Vereinen, Gastronomie und Kirchengemeinde vor Ort sind gemeinsam mit dem Kindergarten eine Voraussetzung für ein familienfreundliches Dorf. Touristische Anziehungspunkte sind die Weserfähre, die nahegelegene Schaumburg und der Süntel mit seinen alten Buchenbeständen.

Einige Gastgeber, vom Hotel über Ferienhaus, Ferienwohnung oder Privatquartier, heißen Sie mit über 30 Betten in Großenwieden willkommen. Hier können Sie Ihren Urlaub mit vielen Freizeitmöglichkeiten genießen. Ob Wandern, Fahrrad oder Motorrad fahren, eine Kanutour, ein Besuch in der Schillat-Höhle oder zur Blutbachquelle. Eine sehr gute touristische Infrastruktur die keine Wünsche offen lässt. In der Dorfgaststätte oder im gemütlichen Biergarten „Kastanienhof“ warten ein kleines Abendessen und ein kühles Getränk auf sie. Anschließend genießen sie einen Gang zur Weserpromenade, die Bänke laden zum Verweilen ein. Bei untergehender Sonne schweift der Blick bis ans Wesergebirge.

 

 

Die Weser


Die Weser ist ein Strom, der in nördlicher Richtung die Mittelgebirgsschwelle und das norddeutsche Tiefland durchfließt. Seinen Namen trägt er ab Hannoversch Münden, wo sich seine beiden großen Quellflüsse, Werra und Fulda, vereinigen. Nördlich von Bremerhaven bei Geestland mündet die Weser in die Nordsee. Die Weser ist der einzige Strom, dessen Verlauf und Einzugsgebiet ausschließlich in Deutschland liegt. Sie ist in ganzer Länge eine Bundeswasserstraßeund berührt die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen. Anteil an ihrem Einzugsgebiet haben außerdem Thüringen und Sachsen-Anhalt, zu minimalen Anteilen auch Bayern.

Die gemeinsame Herkunft der Flussnamen Weser und Werra weist darauf hin, dass die heutige Werra einst als Oberlauf der Weser galt, die größere, aber kürzere Fulda dagegen nur als Nebenfluss. Die Trennung der Namen Weser und Werra entstand erst im Frühneuhochdeutschen. Der Fluss galt von alters her als wichtige Lebensader. Er spendete Trink- und Nutzwasser für den Lebensalltag. Gleichzeitig war er der einzige Transportweg. Seit dem 8. Jahrhundert wird die Weser von Schiffen befahren.

Die gewerbliche Fischerei ist in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen. Nur vereinzelt haben sich Betriebe gehalten. Die Zahl der Angler und Sportfischer an der Weser wird auf über 18.000 geschätzt. Camping, Wandern und andere Formen der Freizeitnutzung an und auf der Weser belegen die herausragende Bedeutung des Lebensraumes Weser für die Menschen.

Der Weser-Radweg gehört zu den attraktivsten Radwanderwegen in Deutschland. Auf über 500 km finden Sie Ruhe und Erholung in abwechslungsreicher Landschaft und gestalten Ihre Freizeit aktiv und gesundheitsbewusst. Überwiegend abseits der Hauptverkehrsstraßen, auf gut befahrbaren Strecken und fast ohne Steigungen erschließt sich den Radlern eine vielfältige Landschaft mit Burgen und Schlössern, Märchen- und Sagengestalten. Die Erlebnisse reichen von der Romantik der Weserrenaissance bis zu den größten Schiffen der Weltmeere in Bremerhaven.

                                                 http://www.flotte-weser.de/images/weserlauf.gif